Zeichnen

Hier können Fragen zu Artweaver gestellt werden.
Bus
Beiträge: 2
Registriert: Fr Jan 24, 2014 11:55 am

Zeichnen

Beitragvon Bus » Fr Jan 24, 2014 12:17 pm

Moin, in einer älteren Version konnte ich beim Zeichnen unterscheiden in "freihändig" und "linear" (ob die Texte so stimmen?) Damit konnte man sehr gut gerade Striche machen. Jetzt finde ich die Einstellung nicht mehr. Gibt es sie noch?
Gruß
Bus

Benutzeravatar
Boris Eyrich
Site Admin
Beiträge: 1709
Registriert: Mo Nov 01, 2004 2:59 pm
Kontaktdaten:

Re: Zeichnen

Beitragvon Boris Eyrich » Sa Jan 25, 2014 10:40 pm

Der Gerade Malstriche Modus für das Pinsel-Werkzeug ist noch vorhanden, jedoch nur in der Artweaver Plus Version und nicht in der Free Version.

Urmel
Beiträge: 8
Registriert: Mi Jan 29, 2014 3:00 pm

Re: Zeichnen

Beitragvon Urmel » Mi Feb 19, 2014 10:07 am

MMn lohnt es sich alleine deshalb schon, auf die Plus Version aufzurüsten..

Jen
Beiträge: 8
Registriert: Do Mai 08, 2014 10:24 am

Re: Zeichnen

Beitragvon Jen » Do Jun 19, 2014 2:05 pm

Komische Aussage: gibts noch, aber kostet. Dann gibt's das in der kostenlosen Variante ja nicht mehr. Wirklich schade.

Benutzeravatar
Artgenossa
Beiträge: 221
Registriert: Fr Apr 06, 2012 9:33 pm
Wohnort: Schwabach (bei Nürnberg i. Bayern)
Kontaktdaten:

Re: Zeichnen

Beitragvon Artgenossa » Mi Nov 26, 2014 10:03 am

Schade?

Ich find eher schade, dass nicht wenigstens AWPlus derart "kostet", dass des Programmierers Mühe und Arbeit damit bezahlt wäre, und zwar so, dass er permanent "drüber bleiben" könnte, um die Konkurenz einzuholen, die für eine Vollversion 50, 100 oder gar (weit) über 300,- Euro verlangt.

In diesem Vergleich wären für AW inzwischen auch schon 50, 60 oder 70,- Euro gerechtfertigt (zumal der Preis für ein Upgrade ja schon ohnehin halbiert ist). Also, was erwartest Du für 29 halbe oder viertel Euro? Das neueste Upgrade kriegst du ja auch dann zum halben Preis, wenn du das vorige hast "sausen" lassen. So umgerechnet sind's dann nur noch € 7,50 oder € 3,75 pro Upgrade-turnus, also so oder so echt "nachgeschmissen".

Ganz umsonst gibts auch Paint 7, bloß kann das nix, während auch mit Paint.Net nicht wirklich "gemalt" werden kann. Und in Gimp mußte schon anfangen, gif-dateien zu "skripten", wenn du nur ein Bildteil rotierend / animiert anwenden möchtest.

Aber gut - "gerader Malstrich" sollte nun freilich noch nicht das Kraut fett machen. Ich schätz mal, dessen Absenz in der Free-version hängt damit zusammen, dass auch schon etliche Plus-funktionen damit "verquickt" sind.


Und zu Urmel:

Stimmt - ! - schon der gerade Malstrich allein wäre (fast) 29 halbe Euro wert. Aber im Ernst: Insgesamt sind die Unterschiede zwischen Free- und Plusversion derart zahlreich, großartig und entscheidend, dass ich als "Plus-anwender" niemehr zur Free-version zurückkehren würde - auch nicht, wenn sich der gegenwärtige Preis noch verdoppeln oder verdreifachen würde.


Meine Empfehlung allgemein:

Bei Interesse an AWPlus würde ich lieber gleich "zuschlagen", denn die "29 Öhre" bleiben vermutlich NICHT für immer ausgelobt, zumal AWPlus 5.0 auch gegenüber "Art Rage" oder "Krita" schon ganz schön aufgeholt hat. Für "TwistedBrush" wären hingegen gleich 99 US-dollar fällig, und der "400-Euro-Painter" ist sowieso mit viel zu viel "Schnick-schnack" überladen, der schon bald an allen Ecken klemmt. Den überanstrengten Versuch, auf Teufel-komm-raus natürliche Malmedien täuschend echt nachzuahmen, halte ich (und / oder die Aussteller~ und Kunstszene) ohnehin für "disqualifiziert", denn natürlicher als "digital" oder "täuschend" geht's sowieso nicht, also eben NICHT "natürlich". Vielmehr böte sich da die Weiterentwicklung ganz anderer "Tricks" an - zum Beispiel "Gerader Malstrich", "Gebogener Malstrich", prakt. hilfreiche Effekt-filter, fortgeschrittene Farbauswahlmöglichkeiten oder "autom. gespiegelte Pinselspitzen", etc. pp ... und ebenda ist Artweaver Plus schon auf genau dem richtigen Weg, und zwar trotz weitgehender "Natürlichkeiten".

Loben muß man ja auch mal das ebenso klare wie gut aufgeräumte Erscheinungsbild (Interface), denn so verspielt inszenierte "Karusell-paletten" wie etwa in "Art Rage" pack ich halt auch gar nicht.

Außerdem rechnet Artweaver (Plus v. 5.0) neuerdings in einer Farbtiefe von 16 bit pro Kanal und zwar schon beinahe durchgängig über alle vier Kanäle (R / G / B / Alpha) hinweg, wodurch es (mitsamt einiger weiterer Verbesserungen) gewissermaßen in die "Oberliga" (der Malprogramme) aufrückte, also schon ganz bestimmt weit ÜBER 29 Euro wert ist.

Fieß oder schade wäre hingegen, in der Free-version nur einen "Köder" zu sehen, denn tatsächlich ist sogar noch die Plus-version ein ganz riesiges Entgegenkommen und Zugeständnis - ob nun mit oder ohne geraden Maltstrich.

Lieber, denn berechtigterweise schimpfe man da über "Corel" und "Corel Draw" (über Adobe's Photoshop sowieso), denn weltweit haben die mindestens 10 Mio. zahlende Kunden, wollen aber trotzdem von jedem User gut 150 Euro pro Jahr od. "Upgrade", also rund 1,5 Mrd. Euro. Wenn hinter diesem Projekt nicht wenigstes 10.000 Mann stecken, die tagtäglich nichts weiter tun, wie nur Programmzeilen zu schreiben - 10 Stunden lang, jeden Tag - dann sind das logischerweise nur raffgierige Betrüger, denn mit neuer Lizenz für ein Upgrade geben die ja nichts weiter wie nur eine "Kopie" raus. Das ist im Grunde wie das Anfertigen von "Blüten" (Falschgeld) - nur noch viel einfacher.

Und glaub mir: An Corel Draw arbeiten nicht recht viel mehr Leute als nur schlappe 50 (100 wenn's hoch kommt). Also allein die drei Hansel (und ihr Support) versuchen jährlich 1,5 bis 2 Milliarden Euro, Dollar, Rubel, Yuan oder Pfund abzuräumen! Das heißt, vielmehr das sind jene Leute, die dich für dumm genug halten, auf ihre "Blüten" oder "wundersame Geldvermehrung" immer wieder erneut reinzufallen. Und "weltweit 10 Mio. zahlende Kunden" ist ja noch verdammt niedrig geschätz - das Zehnfache ist wahrscheinlicher, also heimsen die jedes Jahr eher so an die
10 bis 15 Milliarden Euro ein - bloß für "Corel Draw". Nein - nicht bloß für Corel Draw, sondern bloß für ein Upgrade ! ! !

Eher das ist "unlautere Geschäftlemacherei" oder WUCHER, und zwar ein ganz unglaublicher! Und seine "techn." Zeichenprogramme handelt derselbe Verein ja noch deutlich höher - immer nur billige "Kopien" davon, wohlgemerkt!

Und darf ich als "Käufer" im Gegenzug auch meine sauer verdienten "Euros" kopieren und die Software-Kopie dann ebenfalls mit "Kopien" bezahlen?

Nö - darf ich nicht - das verbietet der "Gesetzgeber". Für doppelt so viele Euro-Kopien, die von der Bundesbank erstellt worden sind, muß ich auch doppelt so viel arbeiten - es sei denn ich bin Softwareentwickler! Banknoten darf der zwar ebenfalls nicht kopieren (... und / oder Kopien in Zahlungsverkehr bringen ...), aber seine geldwerte "Arbeit" darf er kopieren / vervielfälltigen, also vielfach in Rechnung stellen, und eben das ist a bisserl "arg komisch" in moderner Welt.



Grüße, Artgenossa


Zurück zu „Anwenderfragen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste