New Paper Presets for Artweaver

Hier können eigene Artweaver Materialien veröffentlicht und gedownloadet werden - Here you can publish custom Artweaver materials and download them.
Benutzeravatar
Boris Eyrich
Site Admin
Beiträge: 1654
Registriert: Mo Nov 01, 2004 2:59 pm
Kontaktdaten:

New Paper Presets for Artweaver

Beitragvon Boris Eyrich » So Nov 18, 2007 11:30 am

Attached some additional paper presets for Artweaver:
  • Awesome.pap
  • Biological.pap
  • Drawing Papers.pap
  • Textil.pap

24.06.2010 Updated files in archive to get them loaded into newer Artweaver versions
Dateianhänge
ExtraPapers.zip
(3.44 MiB) 578-mal heruntergeladen

GoldCoin
Beiträge: 15
Registriert: Sa Jul 23, 2005 4:59 pm

Beitragvon GoldCoin » Do Mai 29, 2008 4:45 pm

WoW, Boris...thanks!
Coin

socke
Beiträge: 33
Registriert: Mi Jun 24, 2009 8:47 pm

Re: New Paper Presets for Artweaver

Beitragvon socke » Fr Okt 16, 2009 9:46 pm

wo im vorgabe-manager importiert man die papers?

socke
Beiträge: 33
Registriert: Mi Jun 24, 2009 8:47 pm

Re: New Paper Presets for Artweaver

Beitragvon socke » So Okt 18, 2009 9:07 pm

mh,ich habs hingekriegt :o ,jedoch weiss ich nicht,wie man die papier-struktur anwendet.habe bislang noch nicht damit gearbeitet...

socke
Beiträge: 33
Registriert: Mi Jun 24, 2009 8:47 pm

Re: New Paper Presets for Artweaver

Beitragvon socke » So Okt 18, 2009 10:32 pm

eine frage noch,brushes speichert man unter bildteil,oder unter werkzeugspitzen?

Benutzeravatar
Boris Eyrich
Site Admin
Beiträge: 1654
Registriert: Mo Nov 01, 2004 2:59 pm
Kontaktdaten:

Re: New Paper Presets for Artweaver

Beitragvon Boris Eyrich » Mo Okt 19, 2009 10:25 am

jedoch weiss ich nicht,wie man die papier-struktur anwendet.habe bislang noch nicht damit gearbeitet...

Jeder Pinsel welcher Körnung verwendet (die Option ist nicht ausgegraut), greift auf die aktuelle Papierstruktur zu. Daher einfach eine Struktur-Kategorie in der Pinsel-Palette auswählen umd mit Papierstrukturen zu arbeiten.

eine frage noch,brushes speichert man unter bildteil,oder unter werkzeugspitzen?

Über Werkzeugspitzen. Bildteile sind nur eine Form für den Pinsel ohne weitere Einstellungen (Deckkraft, Größe, ...)

kone
Beiträge: 1
Registriert: So Nov 01, 2009 7:42 pm

Re: New Paper Presets for Artweaver

Beitragvon kone » Fr Dez 18, 2009 9:18 am

Hallo,

wenn ich die Papierstrukturen *.pap nach der Hilfeanleitung importieren möchte, bekomme ich immer
folgende Meldung:
Es wurden 0 Papierstrukturvarianten erfolgreich importiert.
Natürlich erscheinen sie dann auch nicht in der Auswahl.
Was mache ich hier falsch?

Gruß kone

alfray
Beiträge: 50
Registriert: Mi Jan 14, 2009 7:48 pm

Re: New Paper Presets for Artweaver

Beitragvon alfray » Mo Jun 21, 2010 6:31 pm

Die Fehlermeldung bekomm ich auch, auserdem sind in den Listen keine Mehrfach auswahlen möglich(auch nicht bei der Dateiauswahl), und wenn ich (versehentlich) die Default Papers.pap importiere, habe ich 8 "neue" einträge in der Liste (es wird nicht überprüft ob sich diese bereits in der Liste befinden).

Benutzeravatar
Boris Eyrich
Site Admin
Beiträge: 1654
Registriert: Mo Nov 01, 2004 2:59 pm
Kontaktdaten:

Re: New Paper Presets for Artweaver

Beitragvon Boris Eyrich » Do Jun 24, 2010 9:02 pm

Ich habe das Archiv im ersten Beitrag aktualisiert. Nun sollten auch neuere Artweaver Versionen die Dateien laden können.

Es ist richtig, dass beim Import nur eine Datei ausgewählt werden kann. Auch ist es für Artweaver nicht relevant ob die Datei bereits importiert wurde. Damit der Import immer funktioniert, prüft Artweaver zusätzlich nicht auf doppelte Namen.

Benutzeravatar
Artgenossa
Beiträge: 184
Registriert: Fr Apr 06, 2012 9:33 pm
Wohnort: Schwabach (bei Nürnberg i. Bayern)
Kontaktdaten:

Re: New Paper Presets for Artweaver

Beitragvon Artgenossa » Di Jan 22, 2013 3:58 pm

Hallo,

für die Kritiker unter euch - und weil mich die "Katze im Sack" auch selbst neugierig gemacht hat - habe ich die hier angebotenen Papierstrukturen mal ausprobiert und sichtbar gemacht. Ich muß zugeben, von den Ergebnissen sehr angenehm überrascht worden zu sein: "Seamless pattern" im wahrsten Sinne des Wortes - keine billigen Überblendungen - ganz ausschließlich nur die allererste Wahl an ganz erstaunlich schönen, qualitativ hochwertigen Papier- und Leinwandstrukturen!

Die Zip-datei beherbergt vier verschiedene .pap-dateien mit je 16 bzw. 20 verschiedenen Papierstrukturen verschiedenster Art:

1. "Awesome" = 16 versch. Strukturen
2. "Biological" = 20 versch. Strukturen
3. "Drawing papers" = 16 versch. Strukturen
4. "Textil" = 16 versch. Strukturen

Insgesamt = 68 versch. Strukturen



Mit dem Import dieser .pap-dateien über den AW-Vorgabenmanager, wird immer ein ganzes Paket geladen, also etwa alle 16 Strukturen der Datei "Textil". Wem das dann doch zu viel Holz ist, muß nicht fürchten, alle Strukturen wieder von Hand rauslöschen zu müssen. Die Datei landet im Anwenderverzeichnis (C:\Users\Name\AppData\Roaming\Artweaver\3.0\papers) und kann von dort auch wieder im ganzen rausgezogen werden (auf den Desktop od. in den Papierkorb).

Papierstrukturen sind so eine Art "unsichtbare" Seamless pattern im Maluntergrund. Sie werden erst sichtbar, wenn man mit Stift oder Pinsel darübermalt - eben so, wie auch echte, grobe Papier- oder Leinwandstruktur erst deutlich hervortritt, wenn man sie mit einem flach aufgelegten Graphit- oder Wachsmalkreide-block einreibt.

"Seamless Pattern" bedeutet, dass sich das Musterstück nahtlos aneinanderreiht - man kann nicht erkennen, dass oder wo die Muster durch Nahtstellen unterbrochen sind. Die hier angebotenen Muster haben eine Auflösung ("Größe") von 256 x 256 Pixeln. Das heißt, sie lägen in 10 x 10 "Kacheln" neben- und untereinander, wenn der Maluntergrund etwa 2560 x 2560 Pixel groß wäre. Die Strukturen lassen sich in Artweaver allerdings auch noch skalieren (vergrößern / verkleinern), wodurch sich noch ganz andere Dimensionierungen erzielen lassen. Der Betrachter mache sich also bitte bewußt, dass nachstehend dargestellte Beispiele im Offsetdruck gerade mal einer größeren "Briefmarke" entsprächen.

Für die Darstellung (je ein Bsp. aus jeder .pap-datei) wählte ich eine Dokumentgröße von 500 x 500 Pixel - Skalierung der Muster (Kacheln) = 100% (also "originalgröße"). Somit liegen in jedem Beispielbild zwei Kacheln neben- und untereinander. Dabei wird sehr deutlich, dass die Nahtstellen absolut nicht zu sehen sind!

Die Strukturen habe ich mit mit einem ziemlich feinstrukturierten Pinsel überfahren, sodaß kaum störende Strukturüberlagerungen auftreten. (Bitte anklicken um eine etwas besser Auflösung zu sehen!)


Beispiel_aus_pap_Awesome.png
Beispiel aus dem Paket "Awesome"

Beispiel_aus_pap_Biological.png
Beispiel aus dem Paket "Biological"

Beispiel_aus_pap_Drawing_papers .png
Beispiel aus dem Paket "Drawing Papers"

Beispiel aus pap Textil.png
Beispiel aus dem Paket "Textil"



Je im oberen Bereich der vier Beispiele, aber vor allem im Zentrum, habe ich mehr Farbe aufgebracht um so zu veranschaulichen, wie mit Papierstrukturen gearbeitet werden kann. Es ginge natürlich auch "bunt" - Schwarz wählte ich nur, damit die Muster besser inspiziert werden können. Durch entsprechende Einstellung der Regelgrößen "Helligkeit" und "Kontrast" aber auch mittels der Pinselführungsvariablen "Körnung" kann die bildwirksame Dominanz des Musters bis auf nahezu "Null" heruntergeregelt werden - die Musterung muß also nicht ganz unbedingt so deutlich in den Vordergrund treten, wie hier dargestellt.


Letzter Tipp:

Papierstrukturen wirken auch auf transparenter Hintergrund-ebene und über alle darübeliegenden Ebenen hinweg. Die Struktur kann auch während des Malens auf ein und derselben Ebene gewechselt oder skaliert werden - damit erreicht man eventuell ganz interessante Überlagerungseffekte, ähnlich einem Moire. Die Hell-dunkel-schattierung kann in AW zudem ganz leicht umgekehrt (invertiert) werden (gleich unterhalb des Vorschaufensters im Papierstruktur-dialog ein Häkchen setzen). Außerdem sind auch diese Papierstrukturen noch ganz nach belieben nachzubearbeiten (*) und dann als ganz neue (zusätzliche) Papierstruktur abzuspeichern und zu importieren ...

... und ich muß nochmal betonen, dass alle Strukturen des Pakets ganz wundervoll ausgesucht sind ("exquisite" auf französisch!) - dafür sind dann meine vier Beispiele wirklich nicht gerade "repräsentativ". Ich wollte halt nur nicht gleich mit der Tür ins Haus fallen und nur die viel "schrilleren" Teile darbieten.
Eines verwundert mich dennoch: Es sind nun zwar etliche weitere "textilen" Muster bereitgestellt, doch da sich diese vielmehr auf das Thema Webmusterung & Färbung stützen, sind immernoch keine ganz ausgesprochenen "Leinwandstrukturen" mit dabei - für ein Kunstmalprogramm doch eigentlich das allernaheliegendste.


Liebe Grüße


(* Vorsicht beim Nachbearbeiten dieser Papierstrukturen: Die maximale Größe einer Aufnahme von Papierstrukturen beträgt in AW 255 x 255 Pixel (Auswahlrechteck) - die hier vorgestellten Pap-Dateien sind aber allesamt 256 x 256 Pixel groß. Eine Verkleinerung (Skalierung) würde ihr Erscheinungsbild stark verändern, und ein Beschnitt (auf 255 x 255) würde ihre "Nahtlosigkeit" zerstören! Eine schadlose Nachbearbeitung dieser Strukturen ist deshalb nur unter Zuhilfenahme des AW-Preset-Tool "PaperGen.exe" möglich, da es auch die Aufnahme weitaus größerer Bitmaps zuläßt. Das Tool findet ihr auf artweaver.de (hier!) unter Download > Tools > AW-Preset-Tools.zip. (derzeit nicht auffindbar - 12. Aug. 2013) oder hier http://www.artweaver.de/direct/AW-Preset-Tools.zip. In der Erstellung eigener Papierstrukturen ist der Artweaverkünstler nicht grundsätzlich auf das Format 255 x 255 px beschränkt - es sind auch weitaus größere Abmessungen möglich, wenn man für dessen Aufnahme dieses Tool zuhilfe nimmt. Vorteil: In größeren Dokumenten wiederholt sich auch ein nicht-skaliertes Muster (beste Abbildungsschärfe bei 100%) nicht so häufig wie Muster, die nur 255 x 255 px messen. Eine Skalierung auf über oder unter 100% geht immer zu Lasten der Abbildungsschärfe! Ferner: Das Tool generiert keine neuen Muster - !!! - es vemag lediglich Bitmap-dateien in Pap-dateien zu verwandeln. Die Vorlagen dafür müssen in Artweaver oder anderen Bildeditoren erstellt werden.)
Zuletzt geändert von Artgenossa am Mo Aug 12, 2013 11:48 am, insgesamt 20-mal geändert.

Benutzeravatar
Artgenossa
Beiträge: 184
Registriert: Fr Apr 06, 2012 9:33 pm
Wohnort: Schwabach (bei Nürnberg i. Bayern)
Kontaktdaten:

Re: New Paper Presets for Artweaver

Beitragvon Artgenossa » Di Jan 22, 2013 7:59 pm

Dazu und nebenbei noch eine Warnung für allein solche Windows-anwender, die zufälligerweise auch "Magix Fotodesigner 7" installiert haben:

*.pap-dateien indizieren auch ein Magix-format. Wenn ihr eine AW-pap-datei öffnet (außerhalb von AW) und diese dann vom Magix Fotodesigner zu öffnen versucht worden ist (weil dies zufälligerweise das bevorzugte Programm zum Öffnen solcher Dateien ist > .pap für "panorama picture"), dann ist euer Fotodesigner irreparabel über'n Jordan! Ich bin Zeuge dessen, denn Betroffener.

Ich versuch derzeit noch Antworten vom Magix-support zu kriegen. Es kann sich also noch ein paar Tage hinziehen, bis sich das Phänomen restlos geklärt hat.


Grüzi

Benutzeravatar
Artgenossa
Beiträge: 184
Registriert: Fr Apr 06, 2012 9:33 pm
Wohnort: Schwabach (bei Nürnberg i. Bayern)
Kontaktdaten:

Re: New Paper Presets for Artweaver

Beitragvon Artgenossa » So Jan 27, 2013 3:44 am

Na gut - auf einen Support von Magix kann ich wohl ewig und vergeblich warten. Stellte soeben fest, dass die betroffene Version "Silver" ist, das heißt zwar registriert und funktional uneingeschränkt, aber ohne Support, denn dereinst kostenlos erworben.

Na ja, ist nicht weiter tragisch, denn mittlerweile hab ich Xara Designer Pro X installiert (inkl. Registrierung und Support), welches den Fotodesigner weitestgehend abdeckt. Ein paar wenige Eigenheiten des Magix Fotodesigners 7, insbesondere seine Einfachheit und die Filtergallery vermiß ich allerdings schon, und so würde ich mich doch über einige Tipps von euch freuen, die mir dabei helfen könnten, ihn wieder flott zu kriegen. Ich werkel auf Windows7, 64bit. Letzte Meldung des Betriebssystemes bzgl. eines Fehlstartes des Fotodesigners: "Xtreme photodesigner.exe funktioniert nicht mehr" (od. so ähnlich).


Mit Dank im Voraus,
Artgenossa
Zuletzt geändert von Artgenossa am Sa Feb 02, 2013 2:24 am, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Artgenossa
Beiträge: 184
Registriert: Fr Apr 06, 2012 9:33 pm
Wohnort: Schwabach (bei Nürnberg i. Bayern)
Kontaktdaten:

Re: New Paper Presets for Artweaver

Beitragvon Artgenossa » Sa Feb 02, 2013 2:08 am

Neun Tage nach Antragstellung habe ich doch noch "Support" erhalten. Die erste Hilfestellung hat jedoch noch nichts gebracht. Den nächsten Tipp von Magix erwarte ich also nicht vor Ablauf der noch kommenden neun Tage.

Benutzeravatar
Artgenossa
Beiträge: 184
Registriert: Fr Apr 06, 2012 9:33 pm
Wohnort: Schwabach (bei Nürnberg i. Bayern)
Kontaktdaten:

Re: New Paper Presets for Artweaver

Beitragvon Artgenossa » So Feb 24, 2013 11:42 pm

Nachtrag zum Erstellen eigener Papierstrukturen mit dem PaperGen.exe-Tool:

Zitat:

Die maximale Größe einer Aufnahme von Papierstrukturen beträgt in AW (v.3.0) 255 x 255 Pixel *(Auswahlrechteck) - die hier vorgestellten Pap-Dateien sind aber allesamt 256 x 256 Pixel groß. Eine Verkleinerung (Skalierung) würde ihr Erscheinungsbild stark verändern, und ein Beschnitt (auf 255 x 255) würde ihre "Nahtlosigkeit" zerstören! Eine schadlose Nachbearbeitung dieser Strukturen ist deshalb nur unter Zuhilfenahme des AW-Preset-Tool "PaperGen.exe" möglich, da es auch die Aufnahme weitaus größerer Bitmaps zuläßt. Das Tool findet ihr auf artweaver.de (hier!) unter Download > Tools > AW-Preset-Tools.zip. In der Erstellung eigener Papierstrukturen ist der Artweaverkünstler nicht grundsätzlich auf das Format 255 x 255 px beschränkt - es sind auch weitaus größere Abmessungen möglich (über 2500 x 2500 px!), wenn man für dessen Aufnahme dieses Tool zuhilfe nimmt. Vorteil: In größeren Dokumenten wiederholt sich auch ein nicht-skaliertes Muster (beste Abbildungsschärfe bei 100%) nicht so häufig wie Muster, die nur 255 x 255 px messen. Eine Skalierung auf über oder unter 100% geht immer zu Lasten der Abbildungsschärfe! Ferner: Das Tool generiert keine neuen Muster - !!! - es vemag lediglich Bitmap-dateien in Pap-dateien zu verwandeln. Die Vorlagen dafür müssen in Artweaver oder anderen Bildeditoren erstellt werden.

* Seit AWPlus v.4.0 beträgt die max. Auswahlgröße für eigene Papierstrukturen A = 1000 x 1000 px!


Dem Download der AW-Presettools liegt keine Gebrauchsanweisung bei. Eine Besonderheit des PaperGen.exe-Tools will ich deshalb kundgeben und kurz erläutern. Das geöffnete Tool sieht wie in nachstehender Abbildung aus:

PaperGenerator.PNG
Das geöffnete PaperGen.exe-Tool



Mit dem ersten Befehl (1. Select BMP-File) öffnet sich der Browser, über welchen die gewünschte BMP-Vorlage ausgewählt werden kann. Möglich sind hier auch Bitmaps in Größen über 2500 x 2500 px (viel gößer habe ich's noch nicht versucht).

Mit dem zweiten Befehl (2. Choose Destination File) läßt sich ebenfalls über den Browser ein Name für die zu erstellende Pap-datei auswählen (bzw. eingeben). Doch Vorsicht: Wird kein völlig neuer Name eingegeben, sondern der Name einer berereits bestehenden Datei ausgewählt, dann wird die neue Bitmap nicht etwa hinzugefügt, sonder dazu verwendet, die alte Pap-Datei (Destination File) zu überschreiben!

Mit dem letzten Befehl (3. Generate) wird die neue Papierstruktur generiert und im per Browser vorgewählten Ordner abgelegt. Das Tool kann nun wieder geschlossen werden.


Die Besonderheit:

Die Nummerierung der Befehle erweckt u. U. den Eindruck, jeder Befehl könne dieser Reihenfolge nach nur je einmal gegeben werden, doch für den ersten Befehl (1. Select BMP-File) gilt diese Einschränkung nicht. Durch mehrfache Anwendung des ersten Befehls ist es möglich, mehrere BMP-Vorlagen für verschiedene Papierstrukturen in einer einzigen Datei ("Destination File") abzulegen!!! Mit dem Import einer solchen Datei können also zugleich mehrere, verschiedene Papierstrukturen importiert werden.

Ein Doppelklick auf die neu generierte Pap-datei öffnet automatisch das Malprogramm und bestätigt den Import der neuen Papierstruktur(en).



Und noch ein wichtiger Tipp für "Anfänger":

Es empfiehlt sich NICHT (!), schon die Papierstruktur selbst "plastisch" zu gestalten, also etwa mit Licht- und Schattenseite zu versehen, denn genau das kann der eigentlichen Plastifizierung sehr zuwiderlaufen: Die plastische Darstellung einer eventuell angewendeten Papierstruktur ist in Artweaver ein separates Feature! Eine Papierstruktur entscheidet lediglich darüber, welche Leinwandpartien mehr oder weniger Farbe aufnehmen - mit der Erscheinung unter (simuliertem) Lichteinfall hat das noch nichts zu tun.



Liebe Grüße
Zuletzt geändert von Artgenossa am Di Dez 16, 2014 10:25 am, insgesamt 12-mal geändert.

Benutzeravatar
Artgenossa
Beiträge: 184
Registriert: Fr Apr 06, 2012 9:33 pm
Wohnort: Schwabach (bei Nürnberg i. Bayern)
Kontaktdaten:

Re: New Paper Presets for Artweaver

Beitragvon Artgenossa » Mo Aug 12, 2013 11:42 am

Das Tool PaperGen.exe (im Paket mit zwei anderen) ist seit Erscheinen von Artweaver 4.0 und damit einhergegangener Umgestaltung des Forums nicht mehr dort zu finden, wo ich beschrieben habe. Aber hier ist ein Downloadlink, den mir Boris erst kürzlich hat zukommen lassen:

http://www.artweaver.de/direct/AW-Preset-Tools.zip

Es sind drei verschiedene Tools, wobei zwei davon schon etwas "überkommen" sind, bzw. schon integriert in Artweaver 3.0


Und in Sachen Magix Fotodesigner7-Crash:
Der Konflikt zwischen dem Magix Fotodesigner 7 und Artweaver zugewiesener .pap-dateien hat sich inzwischen wieder eingerenkt. Es lag ein winziger Fehler in der Registrierung des Fotodesigners vor - hing irgendwie mit dem Programm-Icon zusammen, das ich ausgetauscht hatte und so verhinderte, den Fotodesigner ganz vollständig zu deinstallieren und neu zu installieren. Also der Fotodesigner 7 läuft jetzt jedenfalls wieder einwandfrei. Ich empfehle aber trotzdem, nicht ganz leichtfertig .pap-dateien anzuklicken, wenn auch der Fotodesigner 7 installiert ist - zuvor muß sichergestellt sein, dass die automatische Öffnung solcher Formate Artweaver überlassen ist - andernfalls kann die Sache in die Hose gehen: Wenn sie der Fotodesigner öffnet, gibt's 'nen Crash, der bis zum Neustart des Systems (Win 7) alle weiteren Aktionen blockiert.



Liebe Grüße, Artgenossa


Zurück zu „Artweaver user materials“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast