Elysium II

Hier können mit Artweaver erstellte Bilder präsentiert werden - Here you can show pictures created with Artweaver.
Benutzeravatar
Artgenossa
Beiträge: 221
Registriert: Fr Apr 06, 2012 9:33 pm
Wohnort: Schwabach (bei Nürnberg i. Bayern)
Kontaktdaten:

Elysium II

Beitragvon Artgenossa » Mo Apr 01, 2013 11:50 pm

Endlose Schwingen vor Himmelweiß

Pinseltest Quappe-04_01.png
Elysium II von Alexander Leibitz


Artweaver kann Bildteile "kontinuierlich" drehen (Pinselpalette > Erweitert > Winkel > Sequenz / links- oder rechtsdrehend), allerdings nicht in so geringer Schrittweite (Winkel), dass dabei Schwingen von so hoher Federdichte und Laufweite gemalt werden könnten, wie oben abgebildet. Anstelle eines Bildteiles (Pinsel / Pinselspitze) mußte ich dafür die Funktion "Bildstempel" bemühen und einen eigenen Bildstempel mit 64 Einzelbildstempel (Frames) anfertigen, wobei jede Kopie eines Stempels um 1/64 von 360° (= 5,625°) verdreht aufgenommen worden ist. Der Bildstempel erinnert also an ein Daumenkino mit 64 Einzelbildern, die eine komplette Drehung des Stempelbildes wiedergeben. Zum Vergleich: Für Bildteile liegt die Drehgeschwindigkeit (derzeit) bei nur 1/20 von 360° (= 18°) - das entspricht 20 "Frames" für eine komplette Drehung des Bildteiles.

Die korrekte Wiedergabe einer solchen selbsgemachten Bildfolge regelt man in Artweaver jedoch nicht mit Angaben zum "Winkel" (für Bildteile), sondern mit Angaben zum "Stempel": Pinselpalette > Erweitert > Stempel > Sequenz / links- oder rechtsdrehend. Andernfalls würde Artweaver immer nur das erste Bild des Bildstempels abbilden. Interessant ist in dem Zusammenhang, dass die zwei verschiedenen Drehbefehle (Winkel & Stempel) auch gemeinsam gegeben werden können, wodurch eine Überlagerung dieser Bewegungsvorschriften herbeizuführen ist und noch mehr Kontrolle über das Drehverhalten UND (!) die Drehgeschwindigkeit besteht.

Dass die Stempelbilder der großen Bildstempel so unscharf abgebildet werden, liegt daran, dass die Bildstempel-gesamtgröße auf 2000x2000px beschränkt ist. Je mehr Einzelbilder der Bildstempel fassen soll, desto kleiner müssen die Einzelbilder (Frames) sein, und je kleiner sie sind, desto unschärfer werden sie beim Vergrößern. (Insgeheim hoffe ich ja, dass Boris die Drehung eines Bildteiles noch so weit verbessert, dass auch deren Drehwinkel verändert werden kann - das ersparte mir viel Zeichenarbeit und ermöglichte auch eine schärfere Abbildung dessen, was hier nur sehr unscharf abgebildet werden konnte; :D ). Klicken Sie bitte auf das Bild um Differenzen in der Abbildungsschärfe besser beurteilen zu können - nach dem Anklicken können Sie auch noch "ran-zoomen".

Liebe Grüße, Artgenossa

Benutzeravatar
Artgenossa
Beiträge: 221
Registriert: Fr Apr 06, 2012 9:33 pm
Wohnort: Schwabach (bei Nürnberg i. Bayern)
Kontaktdaten:

Re: Elysium II

Beitragvon Artgenossa » Sa Apr 06, 2013 2:44 pm

Sorry Leute, ich hab mich schon wieder vertan (verplappert), und der Fehler ist mir erst jetzt (nach dem zehnten mal Wiederbetrachten) aufgefallen:

Für die schwarzen Schwingen im Vordergrund, habe ich die Pinsel freilich NICHT KONTINUIERLICH drehen lassen, sondern gesteuert von der Zuggeschwindigkeit drehen lassen, d.h.: Pinselpalette > Erweitert > Stempel > Geschwindigkeit / links- od rechtsdrehend; Aber das mit dem selbstgemachten Stempel stimmt dann schon so, wie von mir beschrieben.

Vielleicht noch ein gesonderter Hinweis für so Anfänger wie mich (oder wie ich mal einer war):

Den Befehl "links- oder rechtsdrehend" erteilt man Artweaver durch einen Linksklick auf das kleine schwarz-weise (eigentl. schwarz-graue) Quadrat, gleich hinter der Eingabemaske für die Befehle zum Stempel - ich meine die kleinen Quadrate, die sich genaugenommen hinter jedem dieser Eingabemasken befinden (Pinselpalette > Erweitert; siehe Abb.1). Ich selbst habe das lange Zeit nicht wahrgenommen und erst nach Monaten entdeckt, und das auch nur nach Anfrage und auf besonderen Hinweis von Seiten des Artweaver-Supports (Boris Eyrich).

(Ein Klick auf das Bild ermöglicht eine größere Ansicht!)

AW-Befehl links-rechts-drehend.png
Abb.1




Liebe Grüße

Benutzeravatar
Artgenossa
Beiträge: 221
Registriert: Fr Apr 06, 2012 9:33 pm
Wohnort: Schwabach (bei Nürnberg i. Bayern)
Kontaktdaten:

Re: Elysium II

Beitragvon Artgenossa » Fr Dez 05, 2014 9:53 pm

Das muß man inzwischen auch mal erwähnen:

Einer meiner hier erwähnten Wünsche ist mittlerweile erhört und erfüllt worden: Schon mit dem Ugrade auf AWPlus 4.0 war die maximale Aufnahmegröße für im Karee arrangierte Bildstempel von (ursprünglich) 2000 x 2000 px auf genau 4000 x 4000 px erhöht worden. Klingt wie bloß verdoppelt, ist aber strengenommen vervierfacht, weil 4 x 4 = 16 ist und nicht etwa bloß "2 x 2 x 2" (oder Acht).

Spricht man da jetzt dementsprechend von (potentiell) doppelt oder vierfach so hoher "Bildauflösung"?*

Na ja, egal - jedenfalls könnte man jetzt ähnliche Bilder in schon deutlich "höhrer" Bildauflösung anfertigen. Ich hab nur selbst jetzt, zum Zeitpunkt des Upgrades auf 5.0 noch immer keine größeren Bildstempel vorbereitet.


Liebe Grüße, Artgenossa




*Auflösung des Rätsels vs. Auflösung des Bildes: Eine Bildauflösung gilt dann als verdoppelt, wenn die Pixelzahlen ihrer Bildseiten-LÄNGEN (!) verdoppelt worden sind. Die Auflösung erwähnten Bildstempels ist also lediglich VERDOPPELT worden, obschon sich die Anzahl all ihrer Pixel vervierfacht hat. Man spricht darum ja auch nicht etwa von "300 Pixel pro Bild" oder "Dots per Image" (300 Punkte pro Bild), sondern von "300 Dots per INCH" (300 DPI). "Inch" ist wie "Zoll" aber kein Flächenmaß, sondern ein Längenmaß, also wird die Bildauflösung üblicherweise an den Längen, bzw. Bildseiten bemessen - sie ist erst dann "verdoppelt" worden, wenn die Anzahl aller Pixel (od. Dots) an den BILDSEITEN verdoppelt worden sind. Siehe hierzu auch folgenden Artikel:
https://www.lichtrevue.de/wenn-man-die- ... ehr-sieht/

Und viel Mißverständnisse - sogar viel Streit - um das Thema "Bildauflösung und DPI" gibt es nicht nur deshalb, weil Werbeagenturen und Druckereien viel gescheiter wären als ihre (noch unbedarften) Kunden, sondern weil eine Bildseitenlänge natürlich auch in Pixel oder Dots gemessen werden könnte. Aktuell ist zwar nur das "Inch" und / oder der "(Milli-) Meter" geeicht, aber rein theoretisch könnte auch der "Dot" oder das "Pixel" geeicht worden sein. Da steckt also schon noch ziemlich viel institutionelle Willkür hinter institutioneller Fahrlässigkeit, die mit "Logik" schon prinzipiell nicht vereinbar sind, also auch nicht mit kundenseitiger "Dummheit" asoziiert werden kann. Eichung ist in erster Linie "unlogisch", denn nur Resultat ganz willkürlicher Entscheidung / Festlegung.

"Fuß und Elle" waren ja auch schon mal eine ganz allgemein akzeptierte Längeneinheit - trotz größerer und kleiner Füße, und selbst "Meter" heißt ja lediglich "Maß". Rein nominal ist der oder das "Meter" noch sehr eng mit "Masse", "Matte", "Mettwurst", "Messe", "Menge", "Mus", "Matsch" und "Mutter" (= lat.: mater > "Materie") verwandt - vergleiche hierzu auch "Massenaufstand" mit dem doppeldeutigen Ausdruck "Massenbewegung".

Meter heißt also erst mal gar nichts bestimmtes, und "Zoll" kommt ursprünglich von "zählen", bzw. "teilen", heißt also gerade mal soviel wie "Zahl" oder "Soll" (... verwandt mit "Salz", "Sold", "Schuld", "Schild", "Schelte", "Schule", "Zelle", "Kelle / Kuhle / Keller" > "keltern", "Salat", "Salär", "selten" und engl.: "salten").

Und "Inch" (v. lat.: uncia > Unze) heißt eben auch nicht wirklich "Zwölftel", wie etwa sogar Wikipedia noch behauptet, sondern "Eins", bzw. "Einzelnes". "Inch" ist wortwörtlich mit "Eins" und "uns" verwandt - allen drei Lautvarianten liegt nur ein und dieselbe Lautwurzel zugrunde.
Zuletzt geändert von Artgenossa am Do Feb 11, 2021 6:57 pm, insgesamt 47-mal geändert.

ppoomi
Beiträge: 1
Registriert: Di Apr 07, 2015 9:21 am

Re: Elysium II

Beitragvon ppoomi » Di Apr 07, 2015 3:53 pm

How a painting is beautiful! It looks like an awesome heaven.


Zurück zu „Gallery“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste