Schwarz-weiß Foto mit farbigen Element

Hier können Fragen zu Artweaver gestellt werden.
Elfe
Beiträge: 9
Registriert: Di Nov 19, 2013 7:00 pm

Schwarz-weiß Foto mit farbigen Element

Beitragvon Elfe » Mi Nov 05, 2014 4:34 pm

Hallo,
ich möchte mit Artweaver z. B. ein Foto mit einer Rose das farbig geknipst wurde als Schwarz-weiß Foto haben. Allerdings soll die Rose als einziger Bestandteil auf dem Schwarz-weiß-Bild farbig sein. Wie mach ich das? Gibts da nen Trick?
Die farbige Rose mit Lasso ausschneiden und auf dem schwarz-weiß Bild wieder einfügen ist echt mühsam und unprofessionell. Geht das einfacher? Danke für euren Tipp

Benutzeravatar
Artgenossa
Beiträge: 184
Registriert: Fr Apr 06, 2012 9:33 pm
Wohnort: Schwabach (bei Nürnberg i. Bayern)
Kontaktdaten:

Re: Schwarz-weiß Foto mit farbigen Element

Beitragvon Artgenossa » Do Nov 06, 2014 7:07 am

Hallo Elfe,

für "professionelle" Ergebnisse in der digitalen Bildbearbeitung empfehlen sich meist nur sehr teure "Spezial-programme" oder zumindest spezialisierte Teilanwendungen (Plug-ins), aber mit etwas Geschick und Geduld erzielt man auch schon in Artweaver sehr gute Ergebnisse.

Die beste Methode dafür ist in AW der Zauberstab mit Auswahl-toleranzen zwischen 20 und 35. Beachte aber auch alle sonstigen Voreinstellungen des Werkzeugs in der Eigenschaftsleiste! (zu sehen in den ersten drei Abbildungen)

Damit wählst Du dann aber nicht die Rose (od. Rosenfarbe) aus, sondern immer nur die Farben ihrer Umgebung. Je nach dem, wie hoch Du die Toleranz des Zauberstabes gewählt hast und welchen Farbton du dann anklickst, werden Bildanteile ausgewählt, die mal mehr / mal weniger groß sind, und dann über die Befehlskette Bild > Einstellen > Sättigung entfernen in S/W umgewandelt werden können.

Der Trick dabei ist lediglich, für die verschiedensten Farben immer die richtige Toleranz des Zaubestabes vorzuwählen, denn wenn die Toleranzen zu hoch gewählt sind, läufst du gefahr, unterdessen Anteile der Rose mit auszuwählen. Wenn du die Toleranzen aber zu niedrig wählst, zerfällt dein Bild allmählich in zu viele bunte / unbunte Flecken, was die weitere Auswahl immer "fitzeliger" macht, weil der Zauberstab ja nur gut auf zusammenhängenden Flächen wirkt. Letztlich ist das aber nur Übungs- und Erfahrungssache.

Dir sollte nur von vorneherein klar sein, dass dieses Werzeug (Zauberstab) auch schon dann mehrmals hintereinander angewendet werden muß, wenn aller Hintergrund nur Grün ist: "Grün ist meist nicht gleich Grün", sondern verschiedene Grün. Ist der Hintegrund etwa mehrfarbig oder in ähnlicher Farbe wie die Rose, wird's natürlich etwas schwieriger. Schwierig wäre es auch dann, falls der Hintergrund aus 100 verschiedenen und scharf kontourierten Objekten besteht, aber davon geh' ich jetzt mal nicht aus. Die "Drei-klick-lösung" gibt's da jedenfalls nicht - rechne lieber mal mit 30 bis 45 "Klicks" und etwa 25 Min. Arbeitszeit.

Die nachfolgenden Screenshots (hier schon etwas vorgearbeitet - der HG war komplett grün!) sollen dir noch etwas deutlicher machen "wie's geht" und was möglich ist:

Freistellen_in_AW_01.PNG
Für eine genauere Ansicht bitte die Bilder einmal kurz anklicken!

Freistellen_in_AW_02.PNG
Für eine genauere Ansicht bitte die Bilder einmal kurz anklicken!

Freistellen_in_AW_03.PNG



Das letzte Bild zeigt nochmal die Menüführung der Befehlskette "Bild > Einstellen > Sättigung entfernen":

Freistellen_in_AW_00.png


Zuerst wählst Du natürlich den Zauberstab - dann Bild > Einstellen > Sättg. entfernen, und dann wieder den Zauberstab zur Auswahl jeder noch übrigen Farbe. Das Prozedere mußt Du also einige male wiederholen - wie oft, ist eben stark abhängig von der Anzahl der Farbtöne im Hintergrund.

Zwischen Rose und Umgebung, also genau auf den Konturen der Rose bleibt vermutlich ein Farbsaum übrig, den man mit dem Zauberstab nicht ganz restlos erwischt. Um auch noch diese Farbreste zu entfernen, wählst Du einen Pinsel:

Pinselart: Kreisförmig
Profil: Mattes oder weiches Profil (letzteres wäre besser, gibts aber nur in AW Plus)
Methode: Sonstige
Kategorie: Sättigung verringern
Deckkraft: etwa 25

Mit diesem Pinsel (Größe 20 bis 30 / Abstand 10 bis 15) fährst Du ganz knapp an die Konturen der Rose heran und daran entlang. Damit das gut funktioniert und keine Gefahr besteht, zuviel von der Rose zu entfärben, zoomst Du das Bild zuerst auf 300 oder 400% der Originalgröße - so kannst Du mit dem Pinsel schon ziemlich "präzise" operieren.

Mit dem selben Pinsel (nur deutlich größer) kannst Du im übrigen auch noch die letzten Farbreste im Hintergrund entfernen - die müssen also nicht alle mühselig mit dem Zauberstab eingesammelt werden.

Noch ein kleiner Tipp: Erstell' zunächst eine ganz grobe Auswahl mit dem Lasso-werkzeug und entfärbe dann die Umgebung ganz insgesamt. Für dies brauchst du die Auswahl nur umzukehren: Auswahl > Auswahl umkehren ... Bild > Einstellen > Sättigung entfernen. Falls die Umgebung der Rose recht groß ist, hättest du damit schon den größten Teil davon in einem einzigen Rutsch erledigt.

Nach längstens 30 Min. solltest Du mit der Arbeit komplett fertig sein (und mit viel Übung schaffst Du dasselbe auch in 10 - 15 Min.)

Originalbild: beauty_in_the_grass_by_mescamesh.jpg (entnommen auf Deviant Art)


Grüße, Artgenossa

Elfe
Beiträge: 9
Registriert: Di Nov 19, 2013 7:00 pm

Re: Schwarz-weiß Foto mit farbigen Element

Beitragvon Elfe » Do Nov 06, 2014 7:27 pm

Hallo Artgenossa,
danke für die schnelle und äußerst ausführliche Antwort. Hört sich im ersten Moment schwierig oder umständlich an, aber ich werde es so ausprobieren. Bin schon gespannt, wie es klappt.
Gruß Elfe

Benutzeravatar
Artgenossa
Beiträge: 184
Registriert: Fr Apr 06, 2012 9:33 pm
Wohnort: Schwabach (bei Nürnberg i. Bayern)
Kontaktdaten:

Re: Schwarz-weiß Foto mit farbigen Element

Beitragvon Artgenossa » Do Nov 06, 2014 8:37 pm

Nur keine Angst - kompliziert klingt das nur, weil ich aus dem bisschen Aufhebens soviel "Text" gemacht habe.

Andererseits ist das, was du vorhast auch schon sehr nahe am "Freistellen" von Objekten (Hintergrund vollständig entfernen), und das ist einfach schon so mit das aufwändigste / schwierigste, was man in der bloßen (dig.) Bildbearbeitung überhaupt versuchen kann.

Wirklich mühselig / zeitraubend wird das aber erst, wenn die freizustellenden Objekte viel "haarfeine" Details und / oder sehr durchsichtige Partien an sich haben. Mit einer simplen Rose oder Tulpe (ohne viel Laub, Dornen oder Häärchen) hast du aber ganz bestimmt noch ein viel leichteres Spiel.


Zurück zu „Anwenderfragen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast