Bildgrößen

Hier können Fragen zu Artweaver gestellt werden.
Elfe
Beiträge: 9
Registriert: Di Nov 19, 2013 7:00 pm

Bildgrößen

Beitragvon Elfe » Fr Nov 22, 2013 2:38 pm

Hallo Leute,
1. Welche Bildgröße (Angabe in Pixel, Auflösung etc.) muss ein digitales Foto haben, damit die Bildqualität beim Ausdruck z. B. in einem Word-Dokument am besten ist?

2. Wie ändere ich im Dialogfeld Bildgröße (Grafik ist in AW geöffnet, dann Register Bild - Bildgröße) die Breite z. B. von 3072 Pixel und Höhe von 2304 Pixel in cm? Stelle ich von Pixel auf cm um, so ist das bei Breite die Zahl 108.373 und bei Höhe 81.28. Kann das sein? Der Haken bei Proportionen erhalten ist drin. 108 cm wäre schon ziemlich groß.

Vorab danke für eure Antwort
Elfe

Benutzeravatar
Artgenossa
Beiträge: 184
Registriert: Fr Apr 06, 2012 9:33 pm
Wohnort: Schwabach (bei Nürnberg i. Bayern)
Kontaktdaten:

Re: Bildgrößen

Beitragvon Artgenossa » Fr Nov 22, 2013 4:54 pm

Hallo Elfe,

wieviele cm sich aus der Zusammensetzung von 3000 oder 3015 Pixeln ergeben, hängt von der vorgewählten Bildauflösung ab, die man im selben Dialog in Form der Einheit "dpi" angeben kann - das sind "Dots per Inch", also "Pixel pro 2,54 cm". (Inch = Zoll = 25,4 mm bzw. 2,54 cm)

Wenn du diese Ziffer erhöhst, wird auch das Bild trotz hoher Pixelzahl wieder kleiner - genau so klein, wie du es möchtest oder benötigst. Eine Veränderung in der Bildschirmdarstellung wirst du aber nicht feststellen können, denn ein Pixel kann dort aufgrund der "Bauart" nicht verschieden groß sein. Ein Pixel ist da immer ein "Bildschirmpixel" - vollends unveränderlich. Wolltest du größere oder kleiner Bildschirmpixel, müßtest du schon einen anderen Bildschirm kaufen.

Auf die Darstellung über Bildschirm hat diese dpi-ziffer also keinerlei Auswirkung - solltest du jedoch die Absicht haben, das Dokument einmal auszudrucken oder von einer Druckerei drucken zu lassen, so müßtest du dich auf eine Auflösung zwischen 300 und 600 dpi beschränken (mehr als 600 dpi zu drucken ist nur in Kunstdruckereien möglich und besonders teuer!)


Veranschaulicht: Wenn sehr viele Bildpunkte extrem eng und klein nebeneinander gedruckt werden, können selbst eine Million Pixel leicht auf einer "Briefmarke" untergebracht werden. Wenn man aber dieselbe Anzahl von Punkten deutlich größer und in weiteren Abständen zueinander druckt, kann das auch leicht "ein mal ein Meter" groß werden. Für den Druck eines Word-dokumentes auf gewöhnlichem Drucker, reichen 300 dpi locker aus.


Genauere Unterrichtung zu diesem Thema gibt es unter Anderem hier:
http://de.wikipedia.org/wiki/Punktdichte


Diverse Bildbearbeitungsprogramme arbeiten standardmäßig nur mit 72, 96, maximal 115 dpi - das ist also genau diejenige Größe, die du für den Fall einer zu druckenden Ausgabe ebenfalls mit angeben / ändern solltest.

Das heißt, diese dpi-ziffer ist dann noch um einiges höher zu wählen, wenn die Vorlagen für den Drucker oder den hochauflösenden Digitaldruck erstellt werden sollten. Andernfalls wäre das vollends egalo!




Liebe Grüße, Artgenossa


Zurück zu „Anwenderfragen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast