Zwei neue Probleme: Farbe aufnehmen und VErwischen

Hier können Fragen zu Artweaver gestellt werden.
Mu
Beiträge: 105
Registriert: Mi Sep 21, 2005 2:13 pm
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Zwei neue Probleme: Farbe aufnehmen und VErwischen

Beitragvon Mu » Sa Okt 15, 2005 1:13 pm

Hallo,

an Problemen herrscht ja nie Mangel...

1. Farbe aufnehmen liefert stets zu dunkle Ergebnisse. Wenn ich ein neues Bild mit grauem HIntergrund erstelle und als erstes per alt+leftclick Farbe aufnehme, dann kann ich mit einem sehr viel dunkleren Strich loslegen zu malen. Sollte aber eigentlich die Hintergrundfarbe liefern. Während des Malvorgangs kriegt man so natürlich auch nicht die Farbe, die man irgendwo aufnehmen wollte.

2. Farbe aufnehmen per alt+leftclick wäre noch komfortabler, wenn es auch während alt+mousedrag (respektive pendrag) funktionieren täte.

3. neues altes Thema: Verwischen. Wenn ich stark verwischen wähle, die Ellipse auf 90° stelle, Winkel und Schrittweite auf 1° stelle und bei Eingabeoptionen die Winkeländerung auf Richtung stelle, habe ich das Problem, dass die Ellipse zu sehr flackert, das heißt, sie folgt in ihrer Ausrichtung im großen Ganzen schon der Strichrichtung, bricht aber immer wieder aus, so dass Arbeiten an Details nicht möglich ist.

Und noch eine Frage: Wie legt man die Stärke des VErwischens fest? Mit Deckkraft? Und heißt das, das die Pixel eine größere Strecke mitgeschleift werden? Oder dass mehr Pixel mitgeschleift werden?

So weit von mir...

Jetzt bist du dran.... :wink:
Die einfachsten Wege sind doch oft die simpelsten...
(Morrison Arkwright)

Benutzeravatar
Boris Eyrich
Site Admin
Beiträge: 1676
Registriert: Mo Nov 01, 2004 2:59 pm
Kontaktdaten:

Beitragvon Boris Eyrich » Sa Okt 15, 2005 2:23 pm

1. Farbe aufnehmen liefert stets zu dunkle Ergebnisse. Wenn ich ein neues Bild mit grauem HIntergrund erstelle und als erstes per alt+leftclick Farbe aufnehme, dann kann ich mit einem sehr viel dunkleren Strich loslegen zu malen. Sollte aber eigentlich die Hintergrundfarbe liefern. Während des Malvorgangs kriegt man so natürlich auch nicht die Farbe, die man irgendwo aufnehmen wollte.

Also bei mir funktioniert es. Kann es sein, das du als Methode Lasierend verwendest?

Farbe aufnehmen per alt+leftclick wäre noch komfortabler, wenn es auch während alt+mousedrag (respektive pendrag) funktionieren täte.

Du willst also auch mit der mittleren Maustaste eine Farbe aufnehmen (in Kombination mit ALT)?

3. neues altes Thema: Verwischen. Wenn ich stark verwischen wähle, die Ellipse auf 90° stelle, Winkel und Schrittweite auf 1° stelle und bei Eingabeoptionen die Winkeländerung auf Richtung stelle, habe ich das Problem, dass die Ellipse zu sehr flackert, das heißt, sie folgt in ihrer Ausrichtung im großen Ganzen schon der Strichrichtung, bricht aber immer wieder aus, so dass Arbeiten an Details nicht möglich ist.

Kann das leider bei mir nicht nachvollziehen. Kannst du mir mal die Werkzeugspitze zur Verfügung stellen.

Und noch eine Frage: Wie legt man die Stärke des VErwischens fest? Mit Deckkraft? Und heißt das, das die Pixel eine größere Strecke mitgeschleift werden? Oder dass mehr Pixel mitgeschleift werden?

Die Stärke wird sowohl mit der Deckkraft als auch mit dem Abstand festgelegt. Je kleiner der Abstand, desto stärker ist der verwischen Effekt.

Mu
Beiträge: 105
Registriert: Mi Sep 21, 2005 2:13 pm
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

erhellend

Beitragvon Mu » Sa Okt 15, 2005 10:57 pm

Zu Frage eins:

ich weiß jetzt, was es war: die Tiefe in den Pinselwerkzeug-Strichen ist dunkler als der Rest. Wenn ich dann darauf gerate (und die Wahrscheinlichkeit ist höher als auf die eigentlich ausgewählte Farbe zu klicken), wird die aufgenommene Farbe immer dunkler sein als die zuvor aufgetragene. Kommt man da irgendwie drumherum?

Frage zwo: Nein, ich will alt+leftcklick machen (oder eben alt + penclick, geht ja auch) und dann alt und linke Maustaste gedrückt halten, um per mousedrag kontinuierlich Farbe aufzunehmen. So kann man ganz praktisch nach Farbwerten suchen...

Zum Verwischen hänge ich ein Bild an, das mit dem mitgelieferten "Stark verwischen" gemacht wurde, wo lediglich die Malmethode von Verwischen auf Deckend geändert wurde. Der erste ist horizontal, der Zweite von rechts nach links mit Kurve, der dritte diagonal. Angaben unter Winkel: Form:20,Winkel:90,Drehung und Schritte je 1. Die Spitze bricht auf dem Weg immer wieder aus. Das erschwert das Arbeiten an Details.

Ich hoffe Du kannst mir folgen. Danke auch für den Hinweis mit dem Abstand bei Verwischen!

bis bald

Mu
Dateianhänge
stroketest.jpg
ausbrechende Werkzeugspitze trotz Eingaboption Richtung und Drehung in ein Grad-Abständen
stroketest.jpg (5.85 KiB) 9062 mal betrachtet
Die einfachsten Wege sind doch oft die simpelsten...

(Morrison Arkwright)

Benutzeravatar
Boris Eyrich
Site Admin
Beiträge: 1676
Registriert: Mo Nov 01, 2004 2:59 pm
Kontaktdaten:

Beitragvon Boris Eyrich » Mo Okt 17, 2005 10:20 am

ich weiß jetzt, was es war: die Tiefe in den Pinselwerkzeug-Strichen ist dunkler als der Rest. Wenn ich dann darauf gerate (und die Wahrscheinlichkeit ist höher als auf die eigentlich ausgewählte Farbe zu klicken), wird die aufgenommene Farbe immer dunkler sein als die zuvor aufgetragene. Kommt man da irgendwie drumherum?

Leider nicht.

Frage zwo: Nein, ich will alt+leftcklick machen (oder eben alt + penclick, geht ja auch) und dann alt und linke Maustaste gedrückt halten, um per mousedrag kontinuierlich Farbe aufzunehmen. So kann man ganz praktisch nach Farbwerten suchen...

Ist jetzt auf meiner ToDo Liste.

Zum Verwischen hänge ich ein Bild an, das mit dem mitgelieferten "Stark verwischen" gemacht wurde, wo lediglich die Malmethode von Verwischen auf Deckend geändert wurde. Der erste ist horizontal, der Zweite von rechts nach links mit Kurve, der dritte diagonal. Angaben unter Winkel: Form:20,Winkel:90,Drehung und Schritte je 1. Die Spitze bricht auf dem Weg immer wieder aus. Das erschwert das Arbeiten an Details.

Die Routine zum Erkennen der Richtung ist etwas "übergenau". Wird in AW 0.3.9.4 behoben sein.

Mu
Beiträge: 105
Registriert: Mi Sep 21, 2005 2:13 pm
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

VErbessert, aber andere Frage

Beitragvon Mu » Mi Okt 26, 2005 12:12 am

Hallo Boris,

die Richtungsumsetzung ist jetzt wesentlich glatter und verlässlicher.

Zwei Dinge fallen mir aber noch auf.

wenn man wie im obigen Beispiel eine Kurve von rechts nach links zieht kippt die Spitze nach rechts (also gegen den Strich) weg, statt in Strichrichtung umzukippen. Rechnerisch würde ich sagen, da wird die Schrittweite (bei mir in dem Fall ein Grad) addiert statt subtrahiert.

und manchmal, wenn ich den Strich zu langsam oder zu sacht mache (?), erreicht die Werkezugspitze nicht ganz den voreingestellten Winkel, sondern verharrt auf etwa 20° davor.

Ich muss langsam klingen wie Fräuolein Rottenmeier, aber dieses Werkzeug ist nur soooo kurz davor genau so vorhersehbar zu wirken wie z.B. in Artrage (nur mit ungefähr dem Achtfachen an Konfigurationsmöglichkeiten), daher denke ich laut über Feinschliff nach.

Nun ja.

:lol:
Die einfachsten Wege sind doch oft die simpelsten...

(Morrison Arkwright)

Benutzeravatar
Boris Eyrich
Site Admin
Beiträge: 1676
Registriert: Mo Nov 01, 2004 2:59 pm
Kontaktdaten:

Beitragvon Boris Eyrich » Mi Okt 26, 2005 11:25 am

wenn man wie im obigen Beispiel eine Kurve von rechts nach links zieht kippt die Spitze nach rechts (also gegen den Strich) weg, statt in Strichrichtung umzukippen. Rechnerisch würde ich sagen, da wird die Schrittweite (bei mir in dem Fall ein Grad) addiert statt subtrahiert.

und manchmal, wenn ich den Strich zu langsam oder zu sacht mache (?), erreicht die Werkezugspitze nicht ganz den voreingestellten Winkel, sondern verharrt auf etwa 20° davor.

Die Richtungsumsetzung arbeitet doch etwas glatter als beabsichtigt. Probier mal die Exe in diesem Archiv und probier mal ob es dann besser ist.

Mu
Beiträge: 105
Registriert: Mi Sep 21, 2005 2:13 pm
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

!

Beitragvon Mu » Mi Okt 26, 2005 2:34 pm

:shock:

Alter Schwede!

nur ein Wort: PERFEKT

Danke

Mu :D
P.S.: in einer der nächsten Versionen, nehme ich an?
Die einfachsten Wege sind doch oft die simpelsten...

(Morrison Arkwright)

Benutzeravatar
Boris Eyrich
Site Admin
Beiträge: 1676
Registriert: Mo Nov 01, 2004 2:59 pm
Kontaktdaten:

Beitragvon Boris Eyrich » Mi Okt 26, 2005 7:08 pm

P.S.: in einer der nächsten Versionen, nehme ich an?

Jep, dann AW 0.3.9.5. Wird veröffentlicht sobald noch ein paar Fehler mehr bekannt bzw. behoben sind.

Mu
Beiträge: 105
Registriert: Mi Sep 21, 2005 2:13 pm
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

wiedervorlage

Beitragvon Mu » Mi Nov 02, 2005 9:41 am

Hallo,

die Sache mit dem Farbe aufnehmen lässt mich nicht los. Ich habe mich nochmal in Artrage umgetan, weil hier auch Tiefeninformation vorhanden ist und alt+leftclick zum Aufnehmen der Farbe drin ist.

Den Effekt, dass die aufgenommene Farbe dunkler als die ursprünglich dort aufgetragene ist, gibt es hier auch, allerdings bemerkt man ihn erst, wenn man sehr nah heranzoomt und dann die Tiefenlinien anklickt. Das heißt das System ist hier irgendwie toleranter, wodurch man trotz Tiefeninformation sehr bequem die Farbe aus dem Bild nutzen kann.

Hiervon angestachelt habe ich nochmal einen Test in AW gemacht: Wenn man ein neues Bild (weißer Hintergrund) anlegt, den Standard-Borstenpinsel der Ölfarben nimmt und unter Pinseloptionen bei "Unebenheit" lediglich "Glätten" auf 0 (Null) herunterzieht, ist so gut wie keinerlei Tiefeninformation als aufgetragener Pixel im Bild. Wenn Du aber damit eine geschlossene Fläche hellrot aufträgst und dann per alt+leftclick Farbe aufnimmst, bekommst du trotzdem/immer eine dunklere Farbe. Und das obwohl man bei dieser Einstellung auch bei Zoom keine Tiefenlinie findet!

:!:

Hier ist irgendwie der Wurm drin.

Kann man da was machen?
("Sagen Sie mir wie's steht, Herr Doktor, ich kann die volle Wahrheit vertragen..."
Arzt:*nimmt den Mundschutz ab* "Jetzt können wir nur noch beten...")

bis bald

Mu :D
Die einfachsten Wege sind doch oft die simpelsten...

(Morrison Arkwright)

Benutzeravatar
Boris Eyrich
Site Admin
Beiträge: 1676
Registriert: Mo Nov 01, 2004 2:59 pm
Kontaktdaten:

Beitragvon Boris Eyrich » Mi Nov 02, 2005 6:37 pm

Kann man da was machen?

Mit AW 0.3.9.x eher nicht. Für AW 0.4 ist aber geplant, die ganze Unebenheits-Geschichte umzustellen und dann wird es hoffentlich auch keine "Verdunklung" der Farben mehr geben und es etwas schneller sein.


Zurück zu „Anwenderfragen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast